Handy, TV, Internet, Strom

Auf dieser Seite habe ich Infos zu verschiedenen Abos zusammengestellt. Manchmal habe ich Banners mit Aktionsangeboten zugefügt. Das mache ich nur, wenn ich selbst gute Erfahrungen mit diesen Produkten habe.

Handy

Ohne kann man heutzutage kaum noch überleben. Im Niederländischen sagt man übrigens mobieltje. Vodafone und T-mobile gibt es in den Niederlanden auch, das dritte Netz ist von KPN. KPN ist der große traditionelle Telefonanbieter wie früher die Telekom in Deutschland. Ansonsten gibt es noch viele kleine Anbieter, die eines dieser Netze nutzen. Mir gefallen die Tarife von Telfort (KPN Netz) am besten, vor allem wenn man SIM-only sucht, einen Vertrag ohne Handy. Hi, auch ein Anbieter im KPN-Netz, richtet sich auf die junge Generation. Alle Handynummern in den Niederlanden fangen mit 06.. an. Wer welches Netz hat, kann man an der Nummer nicht sehen. Ist aber auch egal, denn das telefonieren in alle Netze ist meistens gleich teuer.  Meiner Meinung nach sind Handyverträge in den Niederlanden viel günstiger als in Deutschland.

Wer selbst eine Wohnung mietet muss mehr regeln, bei einem Studentenzimmer in einer WG sind diese Dinge schon einberechnet. Oft regelt die WG das selber.

Strom/Gas

Elektrizität ist meistens noch angeschlossen, und gleich in den ersten Tagen kommt ein Brief vom Stom/Gasanbieter des alten Bewohners, dass man seine Daten angeben kann. Essent ist einer der größten Energieanbieter (Gas und Strom). Da der Markt seit einigen Jahren offen ist für andere Anbieter kann man durchaus auch einen anderen wählen, es gibt viele Vergleichsportale. Man zahlt monatlich, und bekommt am Ende des Jahres eine Abrechnung. Für eine kleine Wohnung zahlt man für Gas und Strom zusammen ungefähr 70 Euro.

Ich bin selbst viele Jahre Kunde bei Essent  gewesen. Das ist einer der großen Anbieter. Hier gibt zum Beispiel ein Angebot: 1 jaar 50 procent korting op stroom (1 Jahr 50% Rabatt auf Strom). Alternativ gibt es diese Aktion, einen Geschenkgutschein von 220 Euro von MediaMarkt für Neukunden:

Lente bij Essent, 170 media markt bon

Wasser

Jeder Haushalt in der Umgebung von Enschede ist angeschlossen bei Vitens. Hier zahlt man alle drei Monate ca. 70 Euro für sein Wasser. Auch hier bekommt man meistens automatische einen Brief und brauch sich um nichts kümmern. Wer den nicht bekommt kann auf der website von www.vitens.nl auf ‘verhuizen’ (umziehen) klicken und da sein Haus an- oder abmelden. Einloggen ist nicht verpflichtet, es geht auch ohne (‘zonder inloggen’), aber ein online Account ist immer praktisch da man dann auch digital seinen Wasserverbrauch einmal pro Jahr abschicken kann.

TV/Internet/Festnetz

TV: Fast jeder Haushalt in den Niederlanden hat Kabel TV (oder inzwischen oft das schnellere Glasfaser-Netz). Sat-Schüsseln auf dem Dach sieht man nur bei ausländischen Bewohnern. Ungefähr 15 Sender bekommt man mit dem Kabelanschluss, aber es werden immer weniger. Die GEZ gibt es nicht, bezahlt wird durch Abschließen eines Abos, genau wie beim Interent. Am einfachsten ist über Ziggo (siehe link/banner hierdrunter). Normales Analog-Fernsehen kostet ca. 19 Euro im Monat. Die analogen Abos sterben langsam aus. Mit digitalem receiver (gratis bei jedem Ziggo-Abo) und einer Karte kann man ohne monatliche Mehrkosten auch digital TV schauen. Wer einen HD-Receiver will, bekommt den bei einem teureren Abo dazu.

Telefon/Internet: Ein fester Telefonanschluss von KPN (wie die Telekom in D) ist viel zu teuer. Fast jeder Internetanbieter hat inzwischen Internet/Telefon in einem Paket (ADSL oder Kabel). Auf der Seite www.vergelijk.nl/adsl. findet man die verschiedenen Abos. Für 25 Euro bekommt man Internet und Telefon zusammen. Wer keinen Festnetzanschluss braucht, bekommt für 15 oder 20 Euro im Monat einen Internetanschluss.

Ich empfehle Ziggo, da die meistes Abos von Ziggo monatlich zu kündigen sind. Das gibt es bei kaum einemanderen Provider. Allerdings hat Ziggo Kabelanschluss, also nicht das superschneller Glasfaser-Netzwerk. Ziggo ist einer der großen Provider, wenn nicht der größte.

Mein Tipp für ein kombiniertes TV/Internet-Abo:
Ziggo combi voordeel Image Banner 728 x 90

Mein Tipp für 3in1 (TV/Internet/Festnetz):
Gratis tablet kinderserie banner 728 x 90

Gemeindesteuern

Wer in eine Mietwohnung zieht, bekommt automatisch einen Bescheid von der Stadt, dass man Gemeindesteuern zu zahlen hat. Die zahlt man für Abwasser (Riool), für Müllabfuhr (Afval) und Hunde (Honden) wenn man sie hat. Ein Haushalt mit zwei oder drei Personen ohne Hund muss mit ca. 500 Euro pro Jahr rechnen. Wer weinig Eigentum (und kein Auto) hat, kann sich mit beigefügtem Formular befreien lassen von diesen Gebühren.

Leave a Reply

Your email address will not be published.